News
Beigefügt: November 16 2015
Pressemitteilung: die HUG hat den ersten Automat für die Zubereitung von Zytostatika in der Schweiz in Betrieb gesetzt
Lehs mehr...

Beigefügt: November 13 2015
Fresenius Kabi Marketing- & Vertriebstagung, Paris, 30. November und 1. Dezember
Lehs mehr...

Beigefügt: Oktober 29 2015
Nordic all-in-one Meeting, Uppsala, 12. November
Lehs mehr...

Beigefügt: Juli 23 2015
FK Österreich - Kongress für Apotheker, Pöllau, 11. und 12. September
Lehs mehr...

Beigefügt: Juni 16 2015
PharmaHelp LAF in Lund (Sweden)
Lehs mehr...

Mehr neuheitungen...

PharmaHand

Vorgesehener Gebrauch der PharmaHand:

  • Die PharmaHand ist konzipiert um Spritzen, IV-Beutel und Perfusoren mit der Hand zu befüllen
  • Die PharmaHand kann auch zur Einführung von Spritzen in Flaschen oder IV-Beuteln dienen
  • Die PharmaHand reduziert die Kraft welche benötigt wird um den Kolben in die Spritze zu führen
  • Nachforschungen haben ergeben dass mindestens 100 N (ca. 10 Kg) nötig sind um den Kolben zu führen während der Perfusor aufgefüllt wird
  • Die PharmaHand wurde am Medizinischen Zentrum der Freie Universität in Amsterdam entwickelt um RSI zu reduzieren (Repetitive Strain Injuries / Verletzung durch wiederholte Belastung)
  • Die PharmaHand ist ein einfach bedienbares, günstiges Werkzeug
  • Die PharmaHand ist konstruiert aus Materialien (INOX 316, PETP) welche Desinfektionsmitteln standhalten
  • Die PharmaHand kann sowohl in LAF-Banken als auch in Isolatoren benutzt werden

 

Verpackungsspezifikation: 1 PharmaHand pro Karton; Karton-Maße: 45 x 27,5 x 21 cm; Karton-Gewicht: ± 4 kg


Downloads
PharmaHand - Demonstration
PharmaHand / PharmaShaker - Flyer (DE) (0.3MB)